Warum werden Grundstücke nicht vorrangig im Wege der Erbpacht angeboten oder der WIO zugeführt? – Anfrage der UWG/UFO/bus-Gruppe

Sachverhalt:

Am Samstag, den 30.01.2021 inserierte die Stadt in der NOZ:

 

Aus diesem Anlass fragen wir die Verwaltung

  1. Warum werden die Grundstücke nicht vorrangig (parallel) als Erbpachtgrundstücke angeboten?
    Diese Frage wurde am 3.3.20 im Finanzausschuss bereits gestellt, aber nichtzufriedenstellend beantwortet. Die Verwaltung stellte „Erbpacht“ als Problem dar, konnte aber in ihrer Antwort nicht überzeugen.
    Insbesondere fehlten konkrete Beispiele von Grundstücken, die im Wege der Erbpacht verkauft werden sollten, aber nicht konnten.
  2. In welchen konkreten Fällen scheiterte der Verkauf an der Erbpacht?
  3. Warum werden die Grundstücke nicht in die WIO eingebracht?

 

 

gez. Dr. Ralph Lübbe

Vorsitzender UWG/UFO/bus-Gruppe

 

 

Link zur Anfrage

Link zur Beantwortung durch den Eigenbetrieb Immobilien- und Gebäudemanagement

Menü schließen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderem verwendet die Webseite Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies, zur Speicherung von personenbezogenen Daten sowie Hinweise zur Deaktivierung von Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen